Schulen Baar. Integrative Förderung an der Kindergarten- und Primarstufe

Zwischenbericht nach vier Praxisjahren


Die gemeindlichen Schulen des Kantons Zug waren verpflichtet, bis 2014 Integrative Förderung in der Volksschule flächendeckend einzuführen. Nach einer intensiven Konzept- und Planungsphase starteten die Schulen Baar im Sommersemester 2008 mit der Einführung in drei Schuleinheiten. Im Schuljahr 2011/12 lief die Umsetzung in allen Schuleinheiten der Primarschule. Mit Blick auf die zahlreichen neuen Erfahrungsfelder sowie insbesondere die neue Konzeption der interdisziplinären Zusammenarbeit von Fachpersonen in den Schulen sah das Rektorat vor, die laufende Umsetzung mit einer formativen Evaluation zu durchleuchten.


Im Auftrag des Rektorats der Schulen Baar

2012










© 2020 by Büro Brägger. Created with Wix.com