Integrationsförderung des Bundes: Schwerpunkt A Verständigung fördern

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms 2004-2007



Im Auftrag des Sekretariates der Eidgenössischen Ausländerkommission (EKA) und der Eidgenössischen Kommission für Migrationsfragen (EKM)


2007







Die Evaluation unterlag der Annahme, dass der Erfolg des Schwerpunktprogramms «Verständigung fördern» unmittelbar von der Qualität der niederschwelligen Sprachkurse für MigrantInnen abhängt. Es galt daher, Steuerungsmechanismen und Bedingungen auf Ebene des Bundes, der Kantone, der Trägerschaften und der Kurse zu identifizieren, welche sich optimal auf die Kursqualität und den Nutzen der Teilnehmenden auswirken. Die daraus resultierenden Empfehlungen berücksichtigen die Neuregelung der Verantwortlichkeiten ab 2008 (Kantone für organisatorische Steuerung zuständig).

© 2020 by Büro Brägger. Created with Wix.com