Evaluation der subventionierten Sprachförderangebote im Kanton Aargau


2014 stellte das Amt für Migration des Kantons Aargau ihre Förderpraxis im Bereich Sprachförderung mit dem «Konzept für die Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten im Kanton Aargau» auf eine neue Basis. Das Kursangebot umfasst seit 2016 fünf Kurstypen, die vom Kanton Aargau im Submissionsverfahren subventioniert werden: Dies sind Alphabetisierungskurse, Deutsch- und Integrationskurse, Abend- und Samstagkurse sowie lokale Frauenkurse

mit Kinderbetreuung bzw. MuKi-Kurse.


Das Amt für Migration beobachtete in den letzten Jahre eine Verlagerung der Zielgruppen, wodurch die Heterogenität betreffend Lernbedürfnisse, Lernerfahrung und Deutschkenntnisse in den Kursen gestiegen ist.


Aufgrund dieser Ausgangslage will das MIKA durch eine externe Situations- und Bedarfsanalyse überprüfen, inwiefern das subventionierte Sprachförderangebot dem Bedarf der Zielgruppen entspricht und ob Anpassungen auf der Kursebene als auch auf der Programmebene notwendig sind, um letztlich der Heterogenität der Zielgruppen Rechnung tragen zu können.


Im Auftrag des Amts für Migration des Kantons Aargau

Jahr: laufend

Logo links ohne Adresse.jpg